Projekt ROBIN HOOD

Zeitungsprojekt ZEUS

Vorlesewettbewerb  

Autorenlesungen -  mehr dazu hier   

Besuche der Stadtbücherei/ Theater

Buchvorstellungen

Bewerbungstraining (BIZ, BEK, „Wirtschaft“) 

Projekt: Robin Hood

Wir haben viele Geschichten und Infos über Robin Hood gelesen und viel zu Robin Hood bearbeitet. In Gruppen/Teams sollten wir ein „Robin Hood—Thema“ auswählen und viel über das Thema herausfinden.

Themen

Adelsgeschichte

Gesetzlosigkeit/Geächtete

England im Mittelalter

Nottigham (Städte im Mittelalter)

Mittelalter

R. Löwenherz

Normannen

Waffentechnik im Mittelalter

Die Teams haben dann über die Ergebnisse informiert.

An einem Tag hat Herr Gellesch uns eine besondere Hausaufgabe gegeben: wir sollten einen „Räuberpunsch“ brauen.

Wir brauchten:

 

1 Flasche Apelsaft

 1 Glas Kirchen plus den Saft

 Früchte:       entweder 
      7 Himbeerstücke oder 
      7 Apfelstücke

 

Apfelsaft mit Kirschen und Kirschsaft vermischen. Dann die sieben Fruchtstücke dazugeben und alles in vollkommener Stille aufkochen. Dann 7 mal nach links rühren und über die rechte Schulter gucken und dabei tief einatmen. Nach links über die Schulter gucken und tief summen. Fertig – dann trinken.

Nachdem wir alle diese Dinge erledigt und bearbeitet hatten, las Herr Gellesch uns eine weitere Episode vor, so dass wir anschließend überlegen mussten, wie Robin Hood wohl gelebt und gewohnt hat.

Ganz praktisch mussten wir die Waldburg im Sherwood Forrest nachbauen. Herr Gellesch hat unsere Klasse in vier Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe musste einenWaldburgabschnitt bauen und dabei etwas bearbeiten:

Vorgangsbeschreibung (Wie haben wir in unserer Gruppe den Waldburgabschnitt gebaut?)

Gegenstandsbeschreibung 1 (Wie sieht unser Waldburgabschnitt aus?)

Gegenstandsbeschreibung 2 (Blättersteckbrief – Welche Blätter haben wir in der Umgebung gefunden?)

Bericht (einen Bericht über das ganze Projekt anfertigen – für die Schülerzeitung)

 

Wir waren dabei!  - ZEUS-Projekt (S. Wasielak)

Alle Jahre wieder bestimmt ZEUS einige Wochen lang den Deutschunterricht der Klassen 8 an der Graf-Engelbert-Schule.

ZEUS steht für "Zeitung und Schule". Das Projekt der Journalistenschule Ruhr bringt jedes Jahr Schüler weiterführender Schulen in ganz Nordrhein-Westfalen mit örtlichen Tageszeitungen zusammen, in Bochum mit der WAZ.

Über mehrere Wochen hinweg lernen die Schüler verschiedene journalistische Textsorten kennen. In Teams recherchieren und schreiben sie selbstständig zu Themen, die sie interessieren. Als Lohn der Mühe winkt die Veröffentlichung im Lokalteil der WAZ.
Ausgezeichnet



Hier ist sein Artikel:

 


Vincent Braukämper aus der Klasse 8c wurde in der Kategorie "Bester Text" für den ZEUS Award nominiert.

Mit seinem Artikel "Mein größtes Geheimnis? - Mein Schlafplatz" über Obdachlose in Bochum gewann Vincent zwar nicht den ersten Preis, doch konnte er sich bei der Verleihung am 
4. Dezember in Düsseldorf über die Würdigung seiner Arbeit und über ein Buch freuen.
  
ZEUS an der Wand



Die Wandzeitungs-Macher

Um die ganze Schule an ihren Erfolgen im ZEUS-Projekt teilhaben zu lassen, haben fünf Schüler der 8c eine Wandzeitung mit den schönsten Texten ihrer Klasse gestaltet.

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen 2004/2005

Die traditionsreiche Leseförderungsaktion möchte Kinder ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen und aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Leselust und Lesespaß stehen dabei im Mittelpunkt. Die eigenständige Buchauswahl und das Vorbereiten einer Textstelle sollen zur aktiven Auseinandersetzung mit der Lektüre motivieren und Einblicke in die Vielfalt der aktuellen und klassischen Kinder- und Jugendliteratur vermitteln.
Schüler/innen des Literaturkurses der Stufe 12 bilden die Jury. 
Der Sieger/die Siegerin wird im Januar in der Stadtbücherei vorlesen.

Am 10.12.04 fand in der 3. Stunde in der Aula der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt.
Die Klassensieger

              - Friederike Ansorge (6a)              - Maximilian Spiekermann (6b)
              - Florian Kranemann(6c)               - Joel Seeger (6d)

lasen 3-5 Minuten einen vorbereiteten Text und 2-3 Minuten aus dem Buch "Die sanften Riesen der Meere" von Nina Rauprich vor.



Maxi (6b) ist Schulsieger!

In der Aula

Die Jury

Zuhörer
110 Mitschüler/innen und 5 Schülerinnen der Stufe 12 (die Jury) waren nur durch Vorlesen zu faszinieren.
Die Entscheidung war wegen der durchweg guten Leseleistung nicht einfach.
Am Ende war Maximilian Spiekermann der Glückliche, der sich über den Buchpreis sehr freute.